Arbeitsgemeinschaft Bienenforschung

© 2012 by Dipl.-Ing Dr. Nat. techn. Stefan Mandl      ||       von Katharina Oliva                                                                                  Webmaster: Katharina Oliva

Inhalt

EINLEITUNG        

Geschichte     

Wert der Honigbiene    

Volkswirtschaftlicher Wert der Honigbiene      

Pollenanalyse und Bestäubung – Einführung und praktischer Wegweiser    

Nachweis der Bestäubungsleistung der Honigbiene        

Gentechnisch veränderte Pflanzen       

Nektar

Pollen

BESTÄUBUNGSINSEKTEN     

Die Honigbiene (Apis mellifera)        

Allgemeines     

Nektar- und Pollenbedarf        

Nektar- und Pollensammeln       

Die Hummel (Bombus spp.) nach Delaplane (2000)

Solitäre Bienen        

Die Alkalibiene (Nomia melanderia) nach Delaplane (2000)       

Die Blattschneiderbiene ( Megachile rotundata) nach Delaplane (2000)   

Die Mauerbiene (Osmia spp.) nach Delaplane (2000)      

Einführung in die Bienenhaltung        

Bienenwohnung   

Aufstellungsplatz       

Arbeitsschritte im Jahresverlauf        

Gefahr beim Import von nicht einheimischen Bestäubern  

Natürliche Habitate    

BESTÄUBUNGSMECHANISMEN  

Magnetfeld der Biene   

Reichweite     

Blütenstet     

Zeitpunkt des Fluges

Pollensammlerinnen sind effektiver

BESTÄUBUNGSMANAGEMENT   

Das richtige Bienenvolk        

Bienendichte   

Aufstellungsmuster     

Zeitpunkt der Aufstellung      

Konkurrenzpflanzen     

Das Ausbringen von Fremdpollen mit Bestäubungsvölkern  

Fütterung      

Konditionierung        

Öffnungszeitpunkt des Fluglochs        

Lockstoffe     

„Ältere Geschwister“   

Zielfütterung  

Erfahrene Völker       

Bestäubung unter Glas  

Spritzmittelproblematik        

Vergiftung von Grund und Boden

Beizmittel     

Insektizide    

Fungizide      

Maßnahmen gegen Pestizide in unserer Umwelt    

Verhalten in der Nähe der Bienenvölker

Kostenkalkulationen    

KULTUREN        

Apfel (Malus domestica BORKH.)

Birne (Pyrus L.)       

Bohnen (Phaseolus vulgaris L.)

Brombeere (Rubus fruticosus L.)        

Buchweizen (Fagopyrum esculentum MOENCH)       

Dill (Anethum graveolens L.)   

Erdbeere (Fragaria L.)

Fenchel (Foeniculum vulgare (L.) MILL.)        

Gurke (Cucumis sativus L.)     

Heidelbeere (Vaccinium myrtillus L.)   

Himbeere (Rubus idaeus L.)     

Karotte [Möhre] (Daucus carota L.)     

Kirsche (Prunus avium L., Prunus cerasus L.)   

Kiwi (Actinidia deliciosa A. CHEV.)    

Klee   

Inkarnat-Klee (Trifolium incarnatum L.)        

Rotklee (Trifolium pratense L.)        

Steinklee (Melilotus MILL.)    

Weißklee (Trifolium repens L.)

Kraut und andere kruzifere Samen (Brassica oleracea L.)        

Kürbis und Melone (Cucurbitaceae JUSS.)

Lein (Linum L.)        

Luzerne (Medicago sativa L.)   

Mandel (Prunus dulcis (MILL.) D.A. WEBB)       

Marille [Aprikose] ( Prunus armeniaca L.)      

Mohn (Papaver L.)      

Pfirsich und Nektarine (Prunus persica (L). BATSCH)    

Raps (Brassica napus L.)       

Einleitung      

Material und Methoden